Evangelisches Schulreferat Bielefeld
-Kirche mit Lehrerinnen und Lehrern-

Fortbildung in Hövelhof

Gutes Klima in der Klasse? Inklusive Werteerziehung im Schulalltag


Burkhardt Nolte, Schulreferent Paderborn

Eigentlich würden Marie und Paul gerne im Unterricht mitarbeiten. Doch es gibt gerade wichtigere Fragen. Marie fühlt sich in ihrer Klasse ziemlich unwohl. Sie weiß nicht, wo ihr Platz in der Gruppe ist und Paul ist in Marie verliebt und kann jetzt nicht an Dreisatz denken oder darüber diskutieren, ob es Gott nun wirklich gibt oder nicht.
Wie „tickt“ Ihre Lerngruppe? Wer sind die Akteure in Ihrer Klasse? Wie gelingt ein guter Umgang mit Störungen? Wie können verbindliche Kontrakte helfen? Welche gruppen- dynamischen Prozesse können das Lern- und Lebensklima in der Klasse verbessern? Um solche Fragen wird es bei dieser Fortbildung in Theorie und Praxis gehen.
Sie lernen die Grundlagen einer funktionierenden Gruppe kennen, was es mit Störungen auf sich hat und wie man damit umgehen kann. Sie loten die Chancen von verbind- lichen Gruppenkontrakten aus und lernen gruppendynamische Übungen kennen.


Gutes Klima in der Klasse?
Inklusive Werteerziehung im Schulalltag

Termin: Montag, 11.12.2017, 9.00 – 17.00 Uhr
Ort: Johannes-Gemeindehaus, Hövelhof Leitung: Burkhardt Nolte, Hendrik Zernke
Zielgruppe: Lehrer/innen aller Schulformen und -fächer, Beratungsteams,  Klassenleitungen,
Pfarrer/innen,  Ge- meindepädagog/innen
Kostenbeitrag: 10 € (bitte vor Ort bezahlen)
Anmeldung: burkhardt.nolte@kk-ekvw.de

 


Vorstellung und kritische Sichtung neuer Kinderbücher zum Thema für den RU in der Grundschule

Mit Kindern über Tod und Trauer sprechen


Thilo Holzmüller, Schulreferent Gütersloh und Halle

Kinder im Grundschulalter haben oft schon Erfahrungen mit dem Tod gemacht: ein Haustier ist gestorben, Großvater oder Großmutter, ein Elternteil oder ein guterFreund.
Über Angst und Verlust, Tod und Trauer im Religionsunterricht zu sprechen, erfordert daher ein hohes Maß an Sensibilität. Der Lehrplan für die Grundschuleordnet das Thema unter den inhaltlichen Schwerpunkt„Reden mit Gott – fragen nach Gott“ ein und macht so deutlich, dass der Umgang mit Tod und Trauer auch eine spezifisch theologische Dimension hat, die im Unterrichtaufgegriffen und entfaltet werden muss.
Es werden an diesem Nachmittag neuere Kinderbücher vorgestellt und danach gefragt, welche (theologische) Deutung des Todes die Bücher transportieren und welche Impulse für die konstruktive Begleitung von Trauerprozessen bei Kindern sie bieten.
Bitte bringen Sie gern Bücher zum Thema mit, mit denen Sie selbst gute Erfahrungen gemacht haben!

Mit Kindern über Tod und Trauer sprechen
Vorstellung und kritische Sichtung neuer Kinderbücher zum Thema für den RU in der Grundschule

Termin: Donnerstag, 18.01.2018, 15.30 – 17.45 Uhr
Ort: Haus des Kirchenkreises, Halle
Leitung: Thilo Holzmüller
Zielgruppe: Lehrer/innen an Grund- und Förderschulen
Anmeldung: thilo.holzmueller@kk-ekvw.de


 


Mediothek Online-Katalog

 




Kontakt

Evangelischer
Kirchenkreis Bielefeld
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld

Fon: 0521 / 5837-0
Fax: 0521 / 5837-253
webinfo@kirche-bielefeld.de

Impressum