Evangelisches Schulreferat Bielefeld
-Kirche mit Lehrerinnen und Lehrern-

Wir wünschen Ihnen erholsame Sommerferien!


Die Mediothek öffnet wieder am Montag, 15. August.

Öffnungszeiten in der Laboratoriumswoche:

Montag, 15. August, 10 - 16 Uhr
Dienstag, 16. August, 10 - 16 Uhr
Mittwoch, 17. August, 10 - 16 Uhr
Donnerstag, 18. August, 10 - 16 Uhr
Freitag, 19. August, 10 - 13 (!) Uhr


Schulanfangswoche:

Montag, 22. August, 10 - 12 Uhr
Dienstag, 23. August, 12 - 17 Uhr
Donnerstag, 25. August, 12 - 17 Uhr
Freitag, 26. August, 10 - 12 Uhr


Kunst und Religion im Dialog

Exkursion: Leben und Werk Otto Pankoks


Selfie-Ecke im Pankok-Museum Gildehaus

"Du sollst einen Baum für wichtiger halten als eine Erfindung von Picasso" - so lautet eines der "10 Gebote" Otto Pankoks (1893 - 1966). Entsprechend sind seine Themen Mensch, Tier und Landschaft in ihrer Ursprünglichkeit. Seine Modelle sind die einfachen Leute, Ausgestoßene, Juden, die "Zigeuner" vom Heinefeld in Düsseldorf.
Ihre Gesichter sind wieder zu erkennen im berühmten Zyklus "Die Passion", den er 1933 unter dem Eindruck der Machtergreifung Hitlers begann.
Zu einer "Ikone der Friedensbewegung" der 1980er Jahre wurde Pankoks Holzschnitt "Christus zerbricht das Gewehr" (1950).

Diese und andere Werke sowie die Lebensgeschichte des überzeugten Humanisten und Pazifisten finden sich bis heute in religionspädagogischen Unterrichtsmedien. Sie haben inhaltlich an Aktualität nichts verloren.

Wir laden ein, diesen - als "Gerechten untern den Völkern" geehrten- expressionistischen und sozialkritischen Künstler für die Arbeit im Religions- und Kunstunterricht neu zu entdecken.

Informationen zum Inhalt und Ablauf des Tages finden Sie in diesem Flyer.


Zielgruppe: Unterrichtende in den Sekundarstufen und andere Interessierte

Gruppengröße: maximal 25 Personen

Termin: Samstag, 10. September, 09:00 Uhr bis ca.19:00 Uhr
Abfahrt- und Zielort des Busses: Bielefeld

Kostenbeteiligung: 45.- (Fahrt, Eintritte und Führungen, Mittagsimbiss im Pankokschen Anwesen Haus Esselt)

Anmeldung ab sofort möglich: Schulreferat@kirche-bielefeld.de

 


Andachten zum neuen Schuljahr


Andachten für Lehrerinnen und Lehrer

Bielefelder Schulpfarrer/innen laden ein zu besinnlichen und Impuls gebenden Andachten am Ende der Sommerferien.

Tanken Sie auf und tun Ihrer Seele etwas Gutes, bevor der Schulalltag mit seinen verantwortungsvollen Aufgaben wieder beginnt.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Montag, 22. August, 9 Uhr: Jesus-Christus-Kirche, Sennestadt
     mit Pfarrerin Simone Venghaus

Montag, 22. August, 17 Uhr: Süsterkirche Bielefeld, Süsterplatz
     mit Pfarrerin Kerstin Stille und Pfarrer Dr. Matthias Biermann

Dienstag, 23. August, 8 Uhr: Jakobuskirche Bielefeld, Jakobusstraße
     mit Pfarrerin Gudrun Schöneck.

 

Einladungsflyer für die Pinwand und zum Weiterleiten an andere Interessierte (pdf)

 


Nachlese zum 20. Lehrergottesdienst

"Auszeit!" - Atemholen am Schuljahresschluss


Zum 20. Mal fand der Schuljahresschluss-Gottesdienst am bekannten Termin (letzter Schultag, 18 Uhr, Süsterkirche)  statt.
Für viele ein Ritual - und wie jedes Mal auch wieder besucht von Kolleg/innen, die zum ersten Mal dabei waren.

In Predigt, Liedern, Texten und Musik ging es diesmal um das Thema „Auszeit“, denn so wird diese (im doppelten Wortsinne) "gute Stunde" von den Feiernden empfunden.

Anlässlich des Jahrestages predigte Superintendentin Regine Burg. Ausgehend vom Schöpfungsrhythmus, sprach sie über das "Atemholen" und entfaltete es am Beispiel der Sonntagsfeier. Sie dankte allen (Religions-) Lehrern für ihren wichtigen Dienst in den Schulen, mit dem diese zugleich einen  Beitrag für Frieden und Verständigung in der Gesellschaft leisten.

Kreiskantorin KMD Ruth M. Seiler hatte die musikalische Leitung des Gottesdienstes. Sie legte den Predigttext mit den Mitteln der Musik aus: So wurde die Orgel zu einem atmenden Subjekt, das sich weitete und Raum griff.  Als ihr Überraschungsgast wirkte der Solo-Trompeter Thomas Meise mit. Die klaren Klänge seines Spiels führten so Manchen ebenfalls in eine kleine Auszeit.

Beim anschließenden Imbiss (köstlich vorbereitet nach Landfrauenart) gab es reichlich Gelegenheit, die Erfahrungen auszutauschen .

Ein besonderer Dank an die Reformierte Kirchengemeinde Bielefeld, die nun schon seit 20 Jahren liebevoll und tatkräftig mithilft, dass diese Feier so wohltuend als Einstimmung in die Ferien erlebt werden kann.

 

P.S.:
Die Kollekte wurde diesmal für "Ärzte ohne Grenzen" gesammelt.
Es kamen € 364,82.- zusammen. Vielen Dank!


Fortbildung wird verschoben auf Donnerstag, 8. September!

500 Jahre evangelisch: Das Reformationsjubiläum 2017 im Religionsunterricht


Seit einer ganzen Dekade bereiten sich die evangelischen Kirchen weltweit auf das Reformationsjubiläum vor. Zahlreiche Bücher, Broschüren und Internetportale geben Ratschläge, wie das historische Ereignis so erinnert werden kann, dass seine theologische Bedeutung und gesellschaftliche Wirkkraft erschlossen und seine Relevanz für unser heutiges Leben anschaulich gemacht werden kann. Auch für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Gemeinden und Schulen gibt es reichlich Material.
Bei dieser Fortbildung werden ausgewählte Unterrichts- und Projektideen für verschiedene Altersstufen vorgestellt. Eine besondere Rolle spielen dabei Modelle, die den jeweiligen Lokalbezug nutzen: Diese Verortung kann dazu beitragen, den Abstand zwi- schen dem Thema und der Lebenswirklichkeit der Schüler/ innen zu verkleinern, indem er Interesse weckt und Spaß am entdeckenden und gestaltenden Lernen fördert.

Hinweis:

  • Bitte bringen Sie auch eigene Ideen mit: So kann der Nachmittag zu einer kollegialen Austauschbörse werden.
  • Auch Verabredungen für eine anschließende Zusammenarbeit in einer AG können getroffen werden!

 

500 Jahre evangelisch: Das Reformationsjubiläum 2017 im Religionsunterricht
Termin: NEU!! Donnerstag, 08. September, 16 – 18:30 Uhr
Ort: Evangelisches Schulreferat Bielefeld, Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld
Leitung: Andrea Seils
Zielgruppe: Unterrichtende aller Schulformen
Online-Anmeldung


Angebote in Bielefeld und Münster

Interreligiöses Lernen und Lehren


Unsere soziale Wirklichkeit in Deutschland ist geprägt von einer zunehmenden Vielfalt unterschiedlicher religiöser Überzeugungen und differenter Glaubens- und Lebensstile.
Sich in dieser Unübersichtlichkeit religiös-weltanschaulicher Orientierungen zurecht zu finden, wird immer mehr als eine zentrale Aufgabe religiöser Bildung in der Schule erkannt.
Interreligiöse Kompetenz muss erlernt werden. In der Schule erwerben Kinder und Jugendliche in systematischen Lernprozessen Wissen über die verschiedenen Religionen,
lernen aber auch einander zuzuhören und das Fremde in den anderen Überzeugungen zu akzeptieren. Dabei ist interreligiöses Lernen kein Selbstläufer.

Das Comenius-Institut in Münster lädt deshalb unter dem Titel "CHANCEN UND
GRENZEN INTERRELIGIÖSEN LERNENS. Perspektiven der evangelischen, katholischen und islamischen Religionsdidaktik"
katholische, evangelische und muslimische Lehrkräfte ein zu einem Studientag am 30. November.
Weitere Informationen auf diesem Flyer (pdf)

Ein besonderes Angebot für Schülerinnen und Schüler bietet das  Team des "Bielefelder Trialogs" im Rahmen des diesjährigen Abrahamsfestes an: Schulklassen der Jahrgänge 7 - 9 sind eingeladen zum "Interreligiösen Stadtgang" am 22. September ein.  Besucht werden die Synagoge, die Altstädter Nicolaikirche und eine Moschee. Weitere Informationen zum Inhalt, Kontaktadressen finden Sie auf diesem Handzettel (pdf).


 



Mediothek Online-Katalog

 


Kontakte:

Schulreferentin
Pfarrerin Andrea Seils
Fon: 0521 / 58 37 - 196 oder 6 84 93
E-Mail: andrea.seils@kirche-bielefeld.de

 

Sekretariat
Kerstin Wedekämper
Fon: 0521 / 58 37 - 195
E-Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de

 

Mediothek
Ursula Dümmer
Kerstin Wedekämper
Fon: 0521 / 58 37 - 197
E-Mail: mediothek@kirche-bielefeld.de

Anschrift:

Haus der Kirche
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld