Offene Kirchen im Evangelischen Kirchenkreis Bielefeld

"Der Seele Raum geben" - mit diesem programmatischen Wort hat die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) "Kirchen als Orte der Besinnung und Ermutigung" neu in den Blick gerückt und sich deshalb für eine stärkere Öffnung der evangelischen Kirchen in Deutschland eingesetzt. Kirchen sollen Orte des Friedens und Zuflucht für die Bedrückten sein. Hier kann die Seele durchatmen und neue Kraft schöpfen für den Alltag, so Barbara Rinke, die Präses der Synode der EKD. Dieses Anliegen unserer Kirche kommt an. Offene Kirchen werden in den letzten Jahren immer häufiger besucht.

In Bielefeld haben die folgenden evangelischen Kirchen ihre Türen außerhalb der Gottesdienstzeiten für Sie geöffnet:

  • Altstädter Nicolaikirche, Mitte, Niedernstraße 4: Täglich 10–18 Uhr.
  • Andreaskirche, Babenhausen, Babenhauser Straße 151: Montag bis Freitag 8–18 Uhr.
  • Braker Kirche, Brake, Braker Straße 114: Montag, Dienstag und Samstag 9–17 Uhr.
  • Eckardtskirche, Eckardtsheim, Paracelsusweg 6: Montag bis Freitag 8–16 Uhr.
  • Lutherkirche, Sieker, Otto-Brenner-Straße 169: Dienstag und Donnerstag 10–17 Uhr. 
  • Marienkirche, Jöllenbeck, Eickumer Straße 19: Dienstag, Donnerstag und Samstag 15–17 Uhr.
  • Neustädter Marienkirche, Mitte, Papenmarkt 10: Montag bis Sonntag 10–18 Uhr.
  • Peter- und Pauls-Kirche, Heepen, Heeper Straße 437: Von November bis Februar am Mittwoch 15–16 Uhr. Von März bis Oktober 15–17 Uhr.
  • Stiftskirche Schildesche, Schildesche, An der Stiftskirche 1: Montag bis Samstag 10–12 Uhr und zusätzlich Montag bis Freitag  15 bis 18 Uhr.
  • Süsterkirche, Mitte, Güsenstraße 22: Donnerstag 16–18 Uhr, Freitag 15–18 Uhr, Samstag 11–18 Uhr.
  • Zionskirche, Bethel, Am Zionswald: Montag bis Sonntag 9–18 Uhr.

Weitere Informationen zum Thema "Offene Kirchen" finden Sie unter www.offene-kirchen.info.

Sie möchten eintreten? Herzlich Willkommen!


Gottesdienste
im Evangelischen Kirchenkreis


TERMIN-
KALENDER
Veranstaltungen, 
Kurse, Konzerte
& mehr