Evangelisches Schulreferat Bielefeld
-Kirche mit Lehrerinnen und Lehrern-


Liebe Kollegin, lieber Kollege,
liebe Freunde und Partner des Schulreferates!

„Zuversicht!“ – So lautet das Motto der evangelischen Fastenaktion „7 Wochen ohne“ in diesem Jahr. Ein sehr passendes und hilfreiches Motto in unserer Zeit, wie ich
finde, denn es legt sich quer zur Alternative zwischen einem oft angsterfüllten Pessimismus und einem zu oft unterkomplexen Optimismus. Gegen alles Schwarz-Weiß-Denken erinnert „Zuversicht!“ an jene Lebenserfahrungen, in denen Menschen trotz ausweglos scheinender Situationen durch Offenheit, Mut, Selbst- und Gottvertrauen neue Wege fanden. Auch viele biblische Geschichten spiegeln diese Erfahrung.
„Zuversicht!“ weitet den Blick auf das Leben und seine Möglichkeiten. Wer sich an der Aktion beteiligt, wird das für sich erfahren können. Mit Ostern ist die Aktion zu
Ende. Die Herausforderungen aber bleiben bestehen.
Es werden weiterhin Menschen gebraucht werden, „die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen“, die aus der Zuversicht leben, „dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes entstehen lassen kann und will“ (Bonhoeffer), Menschen, die Augen und Herzen für die Welt, die Mitmenschen und Mitgeschöpfe öffnen, die forschen und diskutieren, wie wir miteinander die Welt lebenswert(er) für alle gestalten können.
Die Schule ist eine gute Werkstatt, der Religionsunterricht ein guter Ort für solches Lernen. Mit unseren Angeboten möchten wir dazu beitragen, dass es gelingt.
Deshalb freue ich mich in diesem Jahr besonders auf Ihre Teilnahme und Mitwirkung, auf Feedback und Impulse.

Glück und Segen für Sie und Ihren Dienst!

Herzlich, Ihre

Andrea Seils

 


Informationsveranstaltung zur qualifizierenden Weiterbildung „Evangelischer Schulseelsorger/ Evangelische Schulseelsorgerin“

Was ist Schulseelsorge?


Evangelische Schulseelsorge bietet Schüler*innen, Lehrkräften und allen in der Schule tätigen Menschen Begleitung, Orientierung und Stärkung an: in kleinen und großen Krisen da sein, zuhören und Gespräche führen, im Lebensraum Schule Räume für religiöse und spirituelle Erfahrungen öffnen, das Schulleben gestalten mit dem Ziel einer  menschenfreundlichen Schule, Öffnung von Schule und Vernetzung mit dem Umfeld.

Die Landeskirche bietet dazu jährliche Qualifizierungskurse an. Freie Plätze gibt es allerdings erst wieder für den Kurs 2021/2022. Deshalb möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, sich frühzeitig zu informieren und ggf. anzumelden. Thomas Schlüter (Foto), Dozent am Pädagogischen Institut der EKvW, wird das Verständnis evangelischer Schulseelsorge erläutern, das Konzept der Qualifizierung darstellen und mit ersten Übungen die
Arbeitsweise im Kurs demonstrieren.

mehr >


Fortbildung in Kooperation mit der Regionalen Schulberatungsstelle Bielefeld

Umgang mit suizidalen Krisen in der Schule


Suizidversuche und vollendete Suizide von Schüler/innen sind im Gegensatz zu Suizidgedanken, -äußerungen und –plänen zum Glück seltene Ereignisse, stellen jedoch meist einen sehr schweren Einschnitt und eine außerordentliche Belastung für eine Schule dar.
Aus diesem Grund sollen in der Veranstaltung Hinweise zum schulischen Umgang mit diesen schwerwiegenden Krisensituationen gegeben werden. Suizidale Krisen umfassen ein weiteres Spektrum: von Suizidgedanken, Suizidäußerungen und Suizidplänen über Suizidversuche bis hin zu vollendeten Suiziden.
Suizidgedanken, -äußerungen und -pläne kommen zwar selten im schulischen Kontext selten vor, gehen jedoch häufig mit einer hohen Unsicherheit bei Schulpersonal, Eltern oder Mitschüler/innen einher.
Ziel der Veranstaltung ist deshalb die Herstellung von Handlungssicherheit für Krisenteammitglieder und Schulpersonal im Umgang mit suizidalen Schülerinnen und Schülern.
Als Arbeitsgrundlage dient dabei der Handlungsleitfaden „Umgang mit suizidalen Krisen und Suizidprävention an Bielefelder Schulen“.

Folgende zentrale Aspekte werden praxisnah erarbeitet:
• Wie kann ich eine Suizidgefährdung erkennen?
• Wie ist das Vorgehen und Krisenmanagement der
Schule bei suizidalen Schüler/innen?
• Wie spreche ich mit suizidalen Schüler/innen und
deren Eltern?
• Wie können suizidale Schüler/innen durch das System
Schule reintegriert und unterstützt werden?
Zum Abschluss der Fortbildung sollen zentrale Aspekte
der Suizidprävention und Resilienzförderung angesprochen
werden.

mehr >


Die Fortbildungsangebote für das 2. Schulhalbjahr 2019/2020 sind online!

Digital und analog, konzeptionell und experimentell


Das Veranstaltungsangebot der Schulreferate Bielefeld, Gütersloh/Halle und Paderborn für das kommende Halbjahr ist erstellt.

Freuen Sie sich auf eine vielfältige Auswahl: von digitalem Lernen, über klassische Themen des RU-Lehrplans und konfessioneller Kooperation bis Schulseelsorge, Krisenteamfortbildung, Spiritualität und Angeboten zu "Gesund im Schuldienst"!

Die Hefte werden im Februar, zum Anfang des neuen Schulhalbjahres, an die Schulen in Bielefeld verschickt werden.

(Bitte informieren Sie uns, falls sich Ihr Dienstort geändert hat!)

Hier finden Sie das aktuelle Programmheft zum Download (pdf 585kb)

Eine Übersicht mit Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

 


 
Angebote
für Lehrerinnen und Lehrer 1|20


Mediothek
Online-Katalog


Kontakte:

Schulreferentin
Pfarrerin Andrea Seils
Fon: 0521 / 58 37 - 196
oder 6 84 93
E-Mail: andrea.seils@kirche-bielefeld.de

 

Sekretariat
Elisabeth Bitter
Fon: 0521 / 58 37 - 195
E-Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de

 

Mediothek
Kerstin Wedekämper
Fon: 0521 / 58 37 - 197
E-Mail: mediothek@kirche-bielefeld.de

Anschrift:

Haus der Kirche
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld