Vorgestellt: Der Thomasfonds der Stiftskirchengemeinde Schildesche

Ein Erbe aus der Thomasgemeinde

Da ermöglichen die Zinserträge aus dem Thomasfonds das eine oder andere Extra, das aus dem laufenden Haushalt nicht finanziert werden kann. Ein konkretes Beispiel ist die Kirchenmusik. Sie spielt in der Stiftskirchengemeinde Schildesche eine große Rolle. Schon Kinder ab vier Jahren sind in den Chören aktiv. Besondere Höhepunkte sind die Aufführungen von Kindermusicals, die Konzerte. Mit anderen Gruppen aus der Gemeinde werden Krippenspiele einstudiert und Familiengottesdienste gestaltet. Für diese Gelegenheiten sind gute, schnurlose Mikrofone sehr nützlich. Drei Stück dieser Art – finanziert aus Stiftungserträgen – beflügeln nun die Auftritte der kleinen Sängerinnen und Sänger.

Martin Féaux de Lacroix sieht die Kunst darin, eine gute Mischung zu finden aus Spenden, die zeitnah und projektbezogen ausgegeben werden und dem Aufbau des Stiftungsfonds, der den Finanzen der Kirchengemeinde langfristige und gesicherte Erträge bereitstellt. Noch einmal das Beispiel Kirchenmusik: Zwei Förderkreise unterstützen die laufende Arbeit durch Spenden, denn der Stiftungsfonds ist dafür nicht groß genug. Der eine, um die Personalkosten für Kantorin Barbara Jansen-Ittig mitzutragen; der andere, um beispielsweise die Kosten für die Aufführung von Oratorien und anderen größeren Werken der Schildescher Kantorei abzudecken. Das so genannte „freiwillige Kirchgeld“ kommt der Aufgabe von Christa Bublitz zusätzlich entgegen. Die Schildescher Kirchmeisterin konnte im Jahre 2009 durch diese Beiträge von Gemeindemitgliedern rund 6.500 Euro im Haushalt verbuchen.

< zurück

Adresse:

Evangelische Stiftung Kirche für Bielefeld
Haus der Kirche
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld

Sekretariat:

Christine Riedel
Fon:  0521.5837-118
Fax:  0521.5837-220
E-Mail: stiftung@kirche-bielefeld.de

Bankverbindung:

KD-Bank (Bank für Kirche und Diakonie)
IBAN: DE50 35060190 2000029010
BIC: GENODED1DKD