Kinder unter drei Jahren

Immer mehr Eltern benötigen für ihre unter-dreijährigen Kinder einen Betreuungsplatz.

Um in den Beruf zurück zu kehren, wünschen Eltern eine verlässliche, sichere, unterstützende und anregende Betreuung und Bildung ihrer kleinen Kinder.

Seit einigen Jahren gibt es einen Rechtsanspruch auf einen Platz für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren in der Tagepflege oder in einer Kindertageseinrichtung.

Die evangelischen Kindertageseinrichtungen haben in den zurückliegenden Jahren ihre Plätze für Kinder unter drei Jahren erheblich ausgebaut. Die Räume wurden verändert, umgebaut und erweitert, um Kinder unter drei Jahren aufnehmen zu können. Jede U3-Gruppe verfügt über einen Gruppenraum, einem Nebenraum und einen Schlafraum.

Inzwischen gibt es in den 32 Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Bielefeld rund 550 U3-Plätze. Die Kleinen werden in altersgemischten Gruppen oder in Gruppen mit ausschließlich unter Dreijährigen betreut.

Kleine Kinder – große Aufgaben

Die Betreuung der Kleinkinder ist eine große Aufgabe. Die Einrichtungen breiten sich sehr intensiv auf diese Herausforderungen vor.

Um die unter Dreijährigen gezielter in den Blick zu nehmen, bilden sich die sozialpädagogischen Fachkräfte in Fortbildungen auf die Arbeit vor.

Qualitätsentwicklung und Qualitätskriterien stellen sicher, dass Kinder eine best mögliche, kontinuierliche Betreuung, Erziehung und Bildung erfahren.

Die Konzeption wird auf die Bedürfnisse abgestimmt. Der Tagesablauf – die Begrüßung am Morgen, das Spielen drinnen und draußen, Rituale in der Gruppe, Bewegungsangebote, die Gestaltung der Mahlzeiten, Wickeln und Pflege, Ruhen und Schlafen, kleine Unternehmungen – all dies orientiert sich an dem, was kleine Kinder in einer Kita brauchen.

Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und den Erzieher/innen ist besonders eng. Die Eingewöhnung in den ersten Wochen hat dabei einen besonderen Stellenwert.

Kleine Kinder sind wach, neugierig und klug

Kinder lernen von Geburt an. Sie erobern sich die Welt Schritt für Schritt. In den evangelischen Kindertageseinrichtungen leben und lernen Kinder und Erwachsene gemeinsam.

Der Arbeit liegen folgende Erkenntnisse und Haltungen zugrunde:

  • Eltern und Familie sind von entscheidender Bedeutung für das Wohlergehen des Kindes.
  • Beziehungen zu weiteren Kindern und Erwachsenen sind im Leben eines Kindes ebenso wichtig.
  • Sichere Bindungen in der Familie und in der Kindertageseinrichtung sind grundlegende Voraussetzungen für eine gute Entwicklung des Kindes.
  • Kinder entwickeln sich am besten, wenn sie die achtsame und liebevolle Unterstützung vertrauter, kompetenter und aktiver Erwachsener erfahren.

Uns ist wichtig, dass sich Kinder stark, kommunikativ, aktiv lernend und gesund entwickeln können und dabei

  • das „Ich“ entdecken
  • den eigenen Körper entdecken und kennen lernen
  • anerkannt und bestätigt werden
  • sich zugehörig fühlen
  • Selbstvertrauen, Eigenständigkeit und Sicherheit gewinnen
  • positive Kontakte und Beziehungen zu anderen Kindern und Erwachsenen erleben
  • Aufmerksamkeit erlangen und Kontakt herstellen
  • verstehen und sich verständlich machen
  • Geschichten, Lieder, Reime und Spiele kennen lernen
  • Erforschen, experimentieren und entdecken
  • durch Sinneswahrungen und Bewegungen Zusammenhänge erkennen
  • fantasievoll und kreativ sind
  • körperliche Geschicklichkeit erwerben

Und nicht Zuletzt möchten wir erreichen, dass sich die Kinder wohl fühlen, meist gut gelaunt und gern in die Kita kommen.

Informationen zur konkreten Betreuung von Kindern unter drei Jahren erhalten Sie in den jeweiligen evangelischen Kindertageseinrichtungen. Anmeldungen sind vor Ort in den Einrichtungen oder über das Online-Portal „Little Bird“ ab dem 1.10.2014 möglich.

 

Kontakt

Evangelischer
Kirchenkreis Bielefeld
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld

Fon: 0521 / 5837-0
Fax: 0521 / 5837-253
webinfo@kirche-bielefeld.de

Impressum

 

Datenschutz