Dienstag, 2. - Freitag, 5. August, 10-12 Uhr

NEU! Entspannung für Jugendliche in den Sommerferien

Den Anforderungen des stressigen Alltags gewachsen zu sein und entspannt in die Schule zu gehen, ist für viele Jugendliche gerade in den letzten Jahren mehr Wunsch als Wirklichkeit.
Dabei gibt es wirksame Methoden, die Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen können, wieder mehr Entspannung in ihr Leben zu bringen.
In diesem kompakten Ferienkurs können Jugendliche aus Bielefelder Schulen die Methode der „Progressiven Muskelentspannung“ erlernen.
Nach Abschluss des Kurses sind sie in der Lage, diese Methode selbstständig durchzuführen.


Sie werden sich bewusst entspannende Auszeiten nehmen und anschließend wieder konzentrierter die Herausforderungen des (Schul)-Alltags meistern können.

Im Rahmen des Kurses wird ausserdem das persönliche Stressempfinden thematisiert.
Es werden verschiedene Methoden, Tipps und Tools besprochen und ausprobiert, die dabei helfen können, sich auch in stressigen Situationen bald wieder zu entspannen.  

Die Jugendlichen erwerben in diesem zertifizierten Kurs eine Entspannungs-Kompetenz, mit der sie sich in Momenten der Anspannung selbst helfen können: z.B. vor mündlichen Prüfungen, Klassenarbeiten und Referaten oder auch wenn in der Schule einfach zu viel los ist.
Auch außerhalb des Kontextes Schule werden die Teilnehmenden von der Methode profitieren, etwa bei Einschlafschwierigkeiten oder Stresserleben im Alltag.

 

Infozettel PMR für Jugendliche pdf

 

Entspannungskurs für Jugendliche ab 13 Jahren:
Die Methode "Progressive Muskelentspannung" lernen und anwenden können

Termine: Dienstag, 2. - Freitag, 5. August 2022, jeweils 10-12 Uhr
Ort: Haus der Kirche, Markgrafenstr. 7, 33602 Bielefeld
Leitung: Andi Pätzold, Lehrer, Entspannungspädagoge (Evangelische Hochschule RWL Bochum), 
Zielgruppe: 
Jugendliche im Alter von 13 -17 Jahren mit Stressbelastungen, die lernen wollen, damit sicherer und gesundheitsbewusster umzugehen
Gruppengröße: 6 – 15 Personen
Kosten: 100.- pro Person
(Da es sich um einen zertifizierten Präventionskurs handelt, werden diese Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel zu 80-100% erstattet. Bitte frage Sie bei Ihrer Kasse nach.)
Information und Anmeldung: 
schulreferat@kirche-bielefeld.de 
oder direkt beim Kursleiter:
andi.paetzold@gmx.de; 0175 3702732

Anmeldeschluss: 25.Juli

 

!! Bitte lesen: WICHTIGE INFORMATIONEN

  • zur Methode der „Progressive Muskelentspannung (PMR)“
  • zu den Einsatzbereichen
  • zur Erstattung der Teilnahmekosten durch Krankenkassen


Den ganzen Tag sind wir mehr oder weniger aktiv. Deshalb ist es wichtig, dass auf aktive Phasen Entspannung und Erholung folgen. Wenn wir entspannt sind, fühlen wir uns wohl, sind ruhig, gelöst, frisch und wach. Wer entspannt ist, kann sich und andere besser einschätzen und in Ruhe wichtige Entscheidungen fällen.

Vielen Jugendlichen fällt es schwer, Abstand vom anstrengenden Alltag zu bekommen und sich zu entspannen. Manche klagen deswegen über Kopf- oder Bauchschmerzen, Schlafprobleme, verspannte Muskeln, Herzklopfen/Herzrasen, Angst-/Panikzustände usw.

Mit kleinen Entspannungsübungen kann sich selbst helfen und wieder ins Gleichgewicht kommen.

Eine leicht zu lernende Entspannungstechnik ist die „Progressive Muskelentspannung“ (auch Progressive Muskelrelaxation/PMR genannt).
Sie wurde vor etwa 100 Jahren vom Arzt Edmund Jacobson entwickelt.
Jacobson hatte nämlich festgestellt, dass es Wechselwirkungen zwischen Muskelanspannung und seelischer Befindlichkeit gibt: Bei Stress verspannen sich die Muskeln – und das Wohlbefinden geht verloren.
Im entspannten Zustand dagegen wird die Atmung ruhig und regelmäßig und die Muskeln entspannen sich.

Bei der Methode der „Progressiven Muskelentspannung“ („Progressiv“ bedeutet „fortschreitend“.) werden deshalb einzelne Muskelgruppen von Kopf bis Fuß nacheinander angespannt und wieder locker gelassen. Dabei kommt man nach und nach zur inneren Ruhe.

Die Methode kann im Sitzen oder Liegen, mit offenen oder geschlossenen Augen durchgeführt werden. Es gibt sogar wirkungsvolle PMR-Minutenmethoden, die man ganz unbemerkt auch im Alltag durchführen kann, wenn man akute Anspannung lösen möchte.

Diese Entspannungsmethode eignet sich besonders für Menschen, die aktiv etwas für sich selbst tun möchten und nicht gern ganz ruhig liegen möchten bei der Entspannung.

 

„Beipackzettel“
Die gute Wirkung der PMR für Menschen jeden Alters wurde seriös überprüft und ist wissenschaftlich bestätigt.

Die gesetzlichen Krankenkassen akzeptieren PMR als geeignete Präventionsmaßnahme und übernehmen bis zu 100% der Kosten. (Vorraussetzung dazu ist i.d.R., dass man mindestens an 80% des Kurses teilgenommen hat.)

Erforderlich ist auch, dass Kurs und Kursleitung geprüft und zertifiziert sind.
Das ist bei den den Angeboten des Evangelischen Schulreferat Bielefelds gewährleistet!

Einsatzbereiche der PMR sind z.B.:

  • Stress
  • Lern-/ Prüfungsangst
  • Spannungskopfschmerzen
  • Ein- und Durchschlafprobleme
  • Nervosität
  • Hyperaktivität
  • Gereiztheit

Nicht anzuwenden ist PMR bei:

  • Krampfleiden (z.B. Epilepsie)
  • Behandlungsbedürftigen psychische Störungen
  • Zwangsstörungen
  • Schweren Magen-Darmerkrankungen
  • Behandlugsbedürftiger Depression
  • Behandlungsbedürftigem niedrigen Blutdruck
  • Bei Einnahme von Tranquilizern kann das Erlernen der Methode erschwert sein

Bitte halten Sie im Zweifelsfall Rücksprache mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt!

< zurück

Kontakte:

Schulreferentin
Pfarrerin Andrea Seils
Fon: 0521 / 58 37 - 196
E-Mail: andrea.seils@kirche-bielefeld.de

 

Sekretariat
Elisabeth Bitter
Fon: 0521 / 58 37 - 195
E-Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de

 

Mediothek
Kerstin Wedekämper
Fon: 0521 / 58 37 - 197
E-Mail: mediothek@kirche-bielefeld.de

Anschrift:

Haus der Kirche
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld