Fortbildungen Religionsunterricht



Mittwoch, 16. September 2020, 16-19 Uhr in Paderborn

„Warum an Gott glauben? Ich bin doch auch so glücklich!“ Lebens- und Glaubenswelten Jugendlicher


Das Sozialwissenschaftliche Institut (SI) der EKD hat im vergangenen Jahr eine Studie zu den Lebens-und Glaubenswelten von Jugendlichen vorgelegt. Demnach haben sich die religiösen Parameter bei Jugendlichen in den letzten Jahren massiv verschoben. War noch bis vor wenigen Jahren die Theodizeefrage eine der wesentlichen existentiellen Fragen, die auch für Jugendliche von hoher Relevanz war, so sieht das Bild heute in etwa so aus:  „Warum sollte ich an Gott glauben? Ich bin doch auch so glücklich.“ Die Theodizeefrage spielt selbst in Corona-Zeiten keine wesentliche Rolle mehr. Selbst die Frage, ob Gott existiert, besitzt kaum noch Relevanz. Was ist geschehen? Sind Jugendliche nicht mehr religiös? Und welche Konsequenzen ziehen wir daraus für unsere Bildungsarbeit? Wir wollen mithilfe der Studie des SI der EKD und weiteren Zugängen verstehen, wie Jugendliche denken.

In der Fortbildung werden wir diesen Fragen nachgehen und Ideen ausgetauscht, um mit diesem Befund konstruktiv im Religionsunterricht umgehen zu können.

Termin: Mittwoch, 16. September 2020, 16-19 Uhr
Ort: Paul-Gerhardt-Gemeindehaus, Paderborn
Leitung: Burkhardt Nolte
Zielgruppe: Lehrer*innen der Sekundarstufen 1 und 2
Anmeldung und Information: Schulreferat Paderborn
Mail: keuer@kkpb.de


Montag, 21. 09. 2020, 15.30 - 18.00 Uhr in Gütersloh

Lebenserfahrungen - Gotteserfahrungen. Perspektivische Bibelerzählungen für die Klassen 1 bis 6


Gunther vom Stein

Die Bibel erzählt in vielfältiger Weise von existenziellen Grunderfahrungen des Menschen. Gunther vom Stein wird uns an diesem Fortbildungsnachmittag mit Bibelgeschichten des Alten und Neuen Testaments vertraut machen, die kindgerecht jeweils aus der Perspektive einer beteiligten oder zuschauenden Person erzählt werden. Die Schülerinnen und Schüler können auf diese Weise ihre Gedanken und Gefühlswelt mitvollziehen und so zu einem eigenen Standpunkt finden.

Das perspektivische Erzählen biblischer Texte soll so geschehen, dass die Lebens- und Erfahrungswelt der Lernenden im Fokus steht. Die Technik des Erzählens lädt dazu ein, individuelle Erfahrungen mit den biblischen Erzählungen in Beziehung zu bringen. Der Fortbildungsnachmittag zeigt kreative Unterrichtsideen zum Lernen an und mit biblischen Texten.  

Termin: Montag, 21. 09. 2020, 15.30 - 18.00 Uhr
Ort: Haus des Ev. Kirchenkreises Gütersloh
Referent: Gunther vom Stein
Leitung: Thilo Holzmüller
Zielgruppe: Lehrer*innen an Grundschulen und in der Sekundarstufe 1 (5./6. Schuljahr)
Maximale Personenzahl: 12
Anmeldung und Information: Schulreferat Gütersloh
Mail:schulreferat-GT-HW@kk-ekvw.de


1. Termin der Reihe am Mittwoch, 23. September 2020, 15.30-18 Uhr zum Thema "Nach Gott in der Welt fragen"

Online-Fortbildungsreihe aus Paderborn: Reli kompakt und digital. Virtuelle Räume für existenzielle Fragen


Burkhardt Nolte

Seit der Corona-Krise erlebt das digitale Unterrichten eine neue Konjunktur. Was bedeutet dies für den Religionsunterricht und insbesondere für den Umgang mit existenziellen, persönlichen Fragen, die ein wichtiger Bestandteil des (analogen) RU sind? Inwieweit haben solche Fragen auch im virtuellen Raum einen Platz? Daran möchten wir gemeinsam arbeiten. Hierzu werden u.a. anhand der E-Learning-Tools „Padlet“  und „Mentimeter“ Unterrichtseinheiten und -ideen vorgestellt. Ziel dieses Online-Seminars  ist es, eigene Kompetenzen im Umgang mit digitalen Lernformen zu schulen sowie das persönliche theologische Profil zu schärfen.

Themen und Termine:

Nach Gott in der Welt fragen
Mittwoch, 23. September 2020, 15.30-18 Uhr
und Mittwoch, 24. Februar 2021, 15.30-18 Uhr
Wie wird das Leben eigentlich gut?
Mittwoch, 7. Oktober 2020, 15.30-18 Uhr
Jesus- ist der so was wie ein Zombie?
Mittwoch, 13. Januar 2021
Ort: Online
Zielgruppe: Lehrer*innen der Sekundarstufen 1 und 2
Maximale Personenzahl: 15
Leitung: Burkhardt Nolte
Anmeldung und Information: Schulreferat Paderborn
Mail: keuer@kkpb.de


Montag, 28. September 2020, 16 - 18.15 Uhr in Bielefeld oder Online

Futter für den Seelenvogel.
Biblische Geschichten im Religionsunterricht.
Texte und Kontexte, Methoden und Material


Andrea Seils

In dieser Fortbildungsreihe betrachten wir die biblischen Texte im Lehrplan für die Grundschule unter einem religionspädagogisch-psychoedukativen Aspekt. Wir fragen nach ihrem Trost- und Ermutigungspotential für Kinder – gerade in der „Coronazeit“- und diskutieren methodisch-didaktische Möglichkeiten, die den Prozess der Begegnung und individuellen Aneignung unterstützen können. Exemplarisch werden dazu auch Medien und Material aus der Mediothek vorgestellt.

Nach diesem einführenden Grundlagenseminar werden etwa zweimonatlich weitere Termine zu biblischen Symbolen, Wundererzählungen, Gleichnissen, lehrhaften und poetischen Texten folgen. Alle Termine können einzeln gebucht werden.
In diesem Halbjahr findet weiterhin statt:  In der Mitte der Nacht – Arbeiten mit Symbolen der biblischen Weihnachtstexte (Siehe Seite 14).

Termin: Montag, 28. September 2020, 16 - 18.15 Uhr
Zielgruppe: Unterrichtende in der Primarstufe
Leitung: Andrea Seils
Ort: Haus der Kirche Bielefeld oder Online
Maximale Personenzahl: 10
Online-Anmeldung
Anmeldeschluss: 17. September 2020


Montag, 28. September 2020, 16 - 19 Uhr in Gütersloh

Deutungen der Botschaft von der Auferstehung - "Theologische Stolpersteine“


Arnd Röbbelen

Manchmal wollen Schüler*innen es im Religionsunterricht ganz genau wissen: „Wie soll so etwas wie Auferstehung möglich sein? Was meinen Sie, wenn Sie über Auferstehung sprechen? Glauben Sie selbst daran?“ Fragen, die daherkommen wie „theologische Stolpersteine“, weil sie uns zu einer persönlichen Stellungnahme herausfordern.

In dieser Fortbildung soll es um Infragestellung, Vergewisserung oder Findung eigener Positionen zum Thema „Auferstehung“ gehen. Unterrichtserfahrungen „am eigenen Leib“ sollen ebenso zur Sprache kommen wie die Möglichkeiten, „persönliche“ Fragen ins Unterrichtsgeschehen einzubinden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aus der Fortbildung Anregungen und Materialien für eine Unterrichtsreihe zum Thema „Auferstehung“ mitnehmen.

Termin:  Montag, 28. September 2020, 16 - 19 Uhr
Ort: Haus des Kirchenkreises Gütersloh,
Referent: Arnd Röbbelen
Leitung: Thilo Holzmüller
Zielgruppe: Lehrer*innen an Grundschulen und in der Sekundarstufe 1 (5./6. Schuljahr)
Maximale Personenzahl: 12
Anmeldung und Information: Schulreferat Gütersloh
Mail: schulreferat-GT-HW@kk-ekvw.de


Donnerstag, 01. Oktober 2020, 09 - 16 Uhr in Bielefeld

Gemeinsamkeiten stärken – Unterschieden gerecht werden. Obligatorischer Fortbildungstag Typ B zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht in der Primarstufe


Viele Grundschulen haben den konfessionell-kooperativen Religionsunterricht eingeführt. Für die Antragstellung war die Teilnahme an einem Fortbildungstag Typ A verpflichtend. Die Typ-B-Fortbildungen sind für alle obligatorisch, die im Rahmen des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichtes eingesetzt sind,  jedoch nicht an einem Studientag Typ A teilnehmen konnten.
An diesem Fortbildungstag geht es u. a. um eine fachdidaktische und konfessionskundliche Vertiefung der curricularen Angebote, darum, das Konfessionsbewusstsein der Lehrkräfte zu stärken und das didaktische Profil dieser besonderen Organisationsform des konfessionellen Religionsunterrichtes zu schärfen.

Termin: Donnerstag, 01. Oktober 2020, 09 - 16 Uhr
Ort:  Haus der Kirche, Bielefeld
Referentinnen: Katrin Holthaus, Ulrike Lipke
Zielgruppe: Lehrer*innen des konfessionell-kooperativen Religionsunterrichtes an Grundschulen
Maximale Personenzahl: 30
Anmeldung und Information: www.pi-villigst.de


Montag, 05. Oktober 2020, 15.30 - 18 Uhr in Halle /Westf.

Gott erschuf etwas Wunderbares. Schöpfung als Geschenk, Versprechen und Aufgabe für uns Menschen!
Bausteine für eine Unterrichtsreihe in der GS


Als Religionslehrer*innen beschäftigt uns der Lehrplan-Bereich 3.2 „Wir leben in Gottes Schöpfung“ durch alle Jahrgangsstufen. Die Bewahrung der Schöpfung ist ein Aspekt, der Kindern sehr am Herzen liegt. Daneben sind es die großen Fragen nach dem Anfang allen Seins „Wie ist die Welt entstanden? Wo kommt alles her? Bin ich wichtig in dieser Welt?“ die Kinder im Zusammenhang mit der Schöpfungsthematik stellen. Die Fortbildung beschäftigt sich mit kompetenzorientierten Lernaufgaben für Unterrichtsreihen in allen Schuljahren. In der Schuleingangsphase liegt der Schwerpunkt auf dem Staunen, dem Entdecken, dem Loben und dem Danken über, von und für Gottes Schöpfung. Bei den älteren Kindern bilden die Fragen nach der Entstehung der Welt, die Arbeit mit den Schöpfungserzählungen und die Bewahrung der Schöpfung den Schwerpunkt.

Termin: Montag, 05. Oktober 2020, 15.30 - 18 Uhr
Ort: Haus des Ev. Kirchenkreises, Halle
Referentin: Dr. Marlene Kruck-Homann
Leitung: Thilo Holzmüller
Zielgruppe: Lehrer*innen der Klassen 1 - 6
Maximale Personenzahl: 10
Anmeldung und Information: Schulreferat Gütersloh
Mail: schulreferat-GT-HW@kk-ekvw.de


Montag, 02. November 2020, 16 - 19 Uhr in Gütersloh oder Online

Interaktive Arbeitsmaterialien und Filmsequenzen für den Religions-unterricht erstellen und einsetzen. Einführung in die Arbeit mit h5p-Modulen


Dr. Manfred Karsch

Die Arbeit mit digitalen Medien ist didaktisch sinnvoll und interessant, wenn sie nicht nur bewährte Medien ersetzen, sondern modifizieren, ergänzen oder sogar neue Aufgabenformate entstehen lassen. Viele solcher Möglichkeiten können durch die Module von h5p kostenlos realisiert werden. Z.B.:  Teile eines Videos werden mit interaktiven Aufgaben angereichert, die in Einzelarbeit oder Kleingruppen bearbeitet werden müssen; ein digitaler Lückentext füllt sich per Drag&Drop mit den passenden Worten…
In der Fortbildungsveranstaltung werden wir diese Möglichkeiten anhand einer Unterrichtseinheit ausprobieren.
Die Teilnehmer*innen arbeiten an ihren eigenen internetfähigen Notebooks oder Laptops. Weitere Geräte können gestellt werden.

Termin: Montag, 02. November 2020, 16 - 19 Uhr
Ort: Haus des Kirchenkreises Gütersloh, ggf. Online
Referent: Dr. Manfred Karsch
Leitung: Thilo Holzmüller
Zielgruppe: Lehrer*innen aller Schulformen
Maximale Personenzahl: 12
Anmeldung und Information: Schulreferat Gütersloh
Mail: schulreferat-GT-HW@kk-ekvw.de


Mittwoch, 04. November 2020, 09– 16 Uhr in Paderborn

Muss ich alles glauben, was in der Bibel steht? Theologischer Fortbildungstag zur Relevanz von biblischen Texten


„Die Welt in sieben Tagen erschaffen? Das ist doch unwissenschaftlicher Quatsch – ich glaube viel eher an die Evolutionstheorie!“ Mit solchen oder ähnlichen Aussagen von Schüler/innen werden Lehrkräfte öfter konfrontiert, wenn es im Unterricht um das Thema „Bibel“ geht. Dahinter verbirgt sich die  Frage: Wie sollen wir es mit der Bibel halten? Bei diesem ökumenischen Studientag in Kooperation mit den Schulreferaten der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche werden wir eigene Zugänge zur Bibel und zum Schriftverständnis suchen, unterschiedliche Wege zum Verständnis biblischer Texte diskutieren und Methoden zur praktischen Erschließung im Unterricht ausprobieren.  Ziel der Veranstaltung ist es, das persönliche theologische Profil im Umgang mit biblischen Texten zu schärfen und eigene Kompetenzen im Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen zu schulen.

Termin: Mittwoch, 04. November 2020, 09– 16 Uhr
Ort: Paul-Gerhardt-Gemeindehaus, Paderborn
Leitung: Burkhardt Nolte, Dr. Stefan Klug
Zielgruppe: Unterrichtende in den Sekundarstufen
Kosten: 15,00 Euro
Anmeldung bis zum 26. Oktober 2020:
lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de


Donnerstag, 05. 11. 2020, 16–18.15 Uhr - Bielefeld oder Online

In der Mitte der Nacht.
Arbeiten mit Symbolen der biblischen Weihnachtstexte


In der Fortbildungsreihe „Futter für den Seelenvogel“  (Siehe Seite 7) betrachten wir die biblischen Texte im Lehrplan für die Grundschule unter einem religionspädagogisch-psychoedukativen Aspekt. Wir fragen nach ihrem Trost- und Ermutigungspotential für Kinder – gerade in der „Coronazeit“- und diskutieren methodisch-didaktische Möglichkeiten, die den Prozess der Begegnung und individuellen Aneignung unterstützen können. Exemplarisch werden dazu auch Medien und Material aus der Mediothek vorgestellt.

An diesem Nachmittag beschäftigen wir uns mit der  Symboldidaktik. Nach einer entsprechenden Einführung betrachten wir biblische Weihnachtstexte unter diesem Aspekt und untersuchen die Symbole Licht, Weg und Haus im Blick auf Einsatzmöglichkeiten in Unterricht und Schulgottesdienst in der Advents- und Weihnachtszeit.

Termin:  Donnerstag, 05. 11. 2020, 16–18.15 Uhr
Ort: Haus der Kirche, Bielefeld oder Online
Leitung: Andrea Seils
Zielgruppe: Unterrichtende in der Primarstufe
Maximale Personenzahl: 10
Online-Anmeldung
Anmeldeschluss: 09. Oktober 2020

 

 


Donnerstag, 26. 11. 2020, 16.00 - 18.15 Uhr - Online

Kirche im Nationalsozialismus. Bausteine für eine Unterrichtsreihe der Sekundarstufe II mit digitalen Tools gestalten


Dr. Oliver Arnhold

Kirche im Nationalsozialismus
Bausteine für eine Unterrichtsreihe der Sekundarstufe II mit digitalen Tools gestalten

Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat das Thema „Digitalisierung des Unterrichts“ für alle Schulen schlagartig auf die Tagesordnung gesetzt. Praktisch von einem Tag auf den anderen musste nach Wegen gesucht werden, mit Hilfe digitaler Plattformen und Tools E-Learning und Homeschooling sinnvoll und effektiv zu gestalten.
Die Corona-Krise hat einmal mehr gezeigt, dass der Einsatz digitaler Medien in der Schule unabdingbar ist. Das gilt natürlich auch für den Religionsunterricht. Welche Tools gibt es und welche bieten sich besonders für den Religionsunterricht an?
In dieser Fortbildungsveranstaltung soll das Thema „Kirche im Nationalsozialismus“ mit Hilfe digitaler Tools für eine Unterrichtsreihe in der Sekundarstufe II aufgearbeitet werden. Es werden Ihnen  das digitale Werkzeug oncoo und die Präsentationstools prezi bzw. spark u. a. vorgestellt, konkret verknüpft mit Unterrichtsideen zum Thema.  Sie erhalten so einen Überblick über die Tools und werden in die praktische Anwendung eingeführt, zugleich gewinnen Sie thematische Bausteine zur Ausgestaltung des Themas „Kirche im Nationalsozialismus“ für eine Unterrichtsreihe in der Oberstufe.

Referat: Dr. Oliver Arnhold (Fachleiter am ZfsL in Detmold)
Leitung: Thilo Holzmüller
Veranstaltungsform: Online-Seminar (ZOOM)
Max. Teilnehmer(innen)zahl: 12 Personen
Zeit: Donnerstag, 26. 11. 2020, 16.00 bis ca. 18.15 Uhr. Die angemeldeten Teilnehmer(innen) erhalten rechtzeitig eine Einladung und den Link zur Videokonferenz
Zielgruppe: Lehrerinnen und Lehrer Sekundarstufe II
Anmeldung: schulreferat-GT-HW@kk-ekvw.de


Mittwoch, 24. Februar 2021, 16 - 19 Uhr in Gütersloh

Abi – gib und nimm! Ein Studiennachmittag zum mündlichen Abitur im Fach Evangelische Religionslehre


Peter Werfel

Haben Sie schon lange keine mündliche Abiturprüfung im Fach Ev. Religionslehre mehr durchgeführt oder sind Sie zum ersten Mal damit befasst? Was können Sie tun, um Ihre Schüler*innen auf diese Prüfung gut vorzubereiten? Welche Texte sind geeignet, um sie zur Grundlage der Prüfung zu machen? Neben Informationen zu den Vorgaben (Fachprüfungsausschuss, Gestaltung des Raumes, Ablauf der Prüfung) und zur Konzeption einer mündlichen Prüfung (Vorgaben des Kernlehrplans, Merkmale beider Prüfungsteile, fachspezifische und überfachliche Bewertungskriterien) wird in dieser Fortbildung anhand konkreter Materialien die Erstellung eines ersten und zweiten Prüfungsteils erprobt.

Dazu sind Sie gebeten, einen eigenen Textvorschlag beizutragen, damit am Ende der Fortbildung alle Teilnehmer/innen eine gute Sammlung möglicher Abiturtexte mit nach Hause nehmen können.

Termin: Mittwoch, 24. Februar 2021, 16 - 19 Uhr
Ort: Haus des Ev. Kirchenkreises Gütersloh
Leitung: Thilo Holzmüller
Referent: Peter Werfel
Zielgruppe: Lehrer*innen der Sekundarstufe 2
Anmeldung und Information: Schulreferat Gütersloh
Mail:schulreferat-GT-HW@kk-ekvw.de


 
Veranstaltungsprogramm
2|2020


Mediothek Online-Katalog

 

Kontakte:

Schulreferentin
Pfarrerin Andrea Seils
Fon: 0521 / 58 37 - 196
oder 6 84 93
E-Mail: andrea.seils@kirche-bielefeld.de

 

Sekretariat
Elisabeth Bitter
Fon: 0521 / 58 37 - 195
E-Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de

 

Mediothek
Kerstin Wedekämper
Fon: 0521 / 58 37 - 197
E-Mail: mediothek@kirche-bielefeld.de

Anschrift:

Haus der Kirche
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld