Fortbildungskalender 1-2021

Stand: 05.03.2021





März



Mittwoch, 10. März 2021, 15.30 - 18 Uhr, online

Missverstanden, missdeutet und manipuliert: Medien und Kommunikation über den Islam


Das Bild des Islam in Deutschland ist in Teilen der Bevölkerung ungewöhnlich negativ geprägt. Dies berührt in einer pluralistischen und multireligiösen Gesellschaft zentrale Fragen unseres Zusammenlebens. Und es betrifft auch den RU, in welchem ein verantwortlicher Umgang mit religiöser Vielfalt erlernt werden soll.
Diese Online-Fortbildung widmet sich aus medienpädagogischer Sicht den Narrativen von Massenmedien bzgl. der Wahrnehmung des Islam, nennt Ursachen für Missverständnisse und zeigt Charakteristika verlässlicher Informationsquellen auf, um sich im RU mit islamrelevanten Themen und Problemen kritisch und konstruktiv auseinandersetzen zu können.
Der Link zur Teilnahme an der Veranstaltung wird nach der Anmeldung zur Verfügung gestellt.

Termin: Mittwoch, 10. März 2021, 15.30 - 18 Uhr
Ort: Video-Konferenz
Inhaltliche Gestaltung: Dr. Darjusch Bartsch, Zentrum für Islamische Theologie, Universität Münster
Anmeldung: unter https://www.religion-bildung.de/fortbildungen/sekundarstufe-ii oder lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de

Fortbildung in Kooperation mit den Schulreferaten der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche.

 


Donnerstag 11. März 2021, 16 – 18.30 Uhr, Zoom

Geliehene Worte. Arbeiten mit Psalmen im RU der Grundschule


Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „Futter für den Seelenvogel: Biblische Geschichten im RU der Grundschule in psychoedukativer Perspektive.“ Dabei befragen wir die biblischen Texte im Lehrplan für die Grundschule nach ihrem Trost- und Ermutigungspotential für Kinder – gerade in der Coronazeit- und diskutieren methodisch-didaktische Möglichkeiten, die den Prozess der Begegnung und individuellen Aneignung unterstützen können.
Dazu werden jeweils auch Medien und Material aus der Mediothek vorgestellt.

Als „Seelenfutter“ betrachtet, muss man die Psalmen wohl als „Superfood“ bezeichnen: Unverstellt bringen sie elementare Erfahrungen von Leid, Glück, Zweifel, Dank zur Sprache, auch als kraftvoll-trotzige Gegenerfahrung voller Hoffnung. Sie können so helfen, eigene Gefühle zu identifizieren und auszudrücken. Vielfach werden Psalmen ausschnittsweise oder als einzelne Psalmworte im Unterricht genutzt. Wo sie aber im Zusammenhang und Kontext gelesen werden, können sie weitere Horizonte eröffnen, indem sie Handlungsoptionen aufzeigen und Entwicklungspotentiale offenbaren.

In dieser Fortbildung werden nach einer biblisch-theologischen Einführung in die Psalmen diese religionspädagogischen Aspekte thematisiert und religionspädagogische Zugangsmöglichkeiten dargestellt. Im kollegialen Austausch werden unterrichtspraktische methodisch-didaktische Impulse vorgestellt.

Datum: Donnerstag 11. März 2021, 16 – 18.30 Uhr
Ort: Zoom
Zielgruppe: Unterrichtende in der Primarstufe (maximal 12 Personen)
Leitung: Andrea Seils
Anmeldung: schulreferat@kirche-bielefeld.de
Online-Anmeldung

mehr >


Donnerstag, 18. März 2021, 15.30 - 18 Uhr, online

Religionslos im Religionsunterricht? Impulse zum Umgang mit heterogenen Lebens- und Glaubenswelten von Schüler/-innen


Prof. Dr. Dr. Oliver Reis

Am RU nehmen auch Schülerinnen und Schüler teil, die keine Erfahrungen mit Kirche haben, ohne religiöse Sozialisation aufwachsen oder sich selbst nicht als religiös bezeichnen. Dadurch – bzw. gerade deswegen – bereichern sie den Unterricht, stellen die Lehrkräfte aber auch vor Herausforderungen.
Eine gelingende Einbindung dieser Schülerschaft in einen pluralitätsfähigen RU hat Auswirkungen auf die Unterrichtspraxis, die Aufbereitung der Lerngegenstände und den produktiven Umgang z.B. mit atheistischen, religionskritischen oder religionsfernen Positionen. In dieser Fortbildung sollen hierzu didaktische Lösungswege entwickelt und vorgestellt werden.

Termin: Donnerstag, 18. März 2021, 15.30 - 18 Uhr
Ort: Video-Konferenz
Zielgruppe: Unterrichtendende in den Sekundarstufen
Inhaltliche Gestaltung: Prof. Dr. Dr. Oliver Reis, Universität Paderborn, Burkhardt Nolte, Schulreferat Ev. Kirchenkreis Paderborn, Dr. Stefan Klug, Abteilung Religionspädagogik
Anmeldung: unter https://www.religion-bildung.de/fortbildungen/sekundarstufe-ii oder lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de

Fortbildung in Kooperation mit den Schulreferaten der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche.


April



Mittwoch, 21. April 2021, 16.30 - 18.30 Uhr, Zoom

Konvent der Schulseelsorger(innen) in den Ev. Kirchenkreisen Bielefeld, Gütersloh, Halle und Paderborn


Burkhardt Nolte

In den Ev. Kirchenkreisen Bielefeld, Gütersloh, Halle und Paderborn (Gestaltungsraum 7 der EKvW) sind Lehrerinnen und Lehrer als zertifizierte Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger tätig. Weitere werden nach Abschluss ihrer Ausbildung am Pädagogischen Institut in Villigst hinzukommen.
Im regionalen Konvent der Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger werden Erfahrungen ausgetauscht, konkrete Probleme miteinander besprochen und gemeinsam  Kenntnisse in bestimmten Arbeitsfeldern der Schulseelsorge vertieft.
Im Mittelpunkt der Treffen steht dabei die von Burkhardt Nolte moderierte "Kollegiale Fallberatung", in der konkrete seelsorgliche Situationen noch einmal gemeinsam analysiert und bewertet werden, um Strategien und Optionen für das je eigene seelsorgliche Handeln zu gewinnen.

Termin: Mittwoch, 21. April 2021, 16.30 - 18.30 Uhr
Leitung:  Burkhardt Nolte, Andrea Seils
Zielgruppe: Zertifizierte Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger aus den Kirchenkreisen Bielefeld, Gütersloh, Halle und Paderborn
Veranstaltungsform:  Online-Seminar (ZOOM)
Max. Teilnehmer(innen)zahl: 12 Personen
Anmeldung: keuer@kkpb.de
Online-Anmeldung


3x donnerstags, 15.30 - 18 Uhr: 4. März, 22. April, 20. Mai, online

„(Reli-)lehrer*in sein Reflektieren- Vertiefen -Ausprobieren Eine Fortbildung in drei Teilen


Burkhardt Nolte

„Das eigentliche pädagogische Arbeiten im Unterricht nimmt vielleicht 50 % meiner Tätigkeit ein, die anderen 50% habe ich mit Elterngesprächen, Klassenorganisation, Gremiensitzungen, Schulentwicklung, Digitalisierung, Coronaverordnungen uswusw zu tun.“
Diese Einschätzung eines Kollegen können vermutlich viele Kolleg*innen teilen. Die notwendige Zeit, die eigene Praxis zu reflektieren, Erfahrungen zu vertiefen und neue Ideen auszuprobieren ist oftmals nicht gegeben.
Der Grundkurs richtet sich an alle, die die eigene unterrichtliche pädagogische wie theologische Praxis reflektieren möchten, Zugänge zum eigenen Leitungsstil, Umgang mit Störungen und gruppendynamischen Prozessen suchen und Lust haben zu ausgewählten Fragestellungen im RU neue Ideen auszuprobieren.
Die drei Fortbildungsmodule werden als Online-Seminar per Zoom durchgeführt. Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmenden den Zoom-Link zur Veranstaltung.

Grundkurs 1 (Reflektieren):
Themen: Leitungshandeln, das eigene theologische Profil schärfen

Grundkurs 2 (Vertiefen)
Themen: Umgang mit Störungen, gruppendynamische Prozesse verstehen und anwenden, Lebens-und Glaubenswelten von Schüler*innen

Grundkurs 3 (Ausprobieren)
Themen: Unterrichtsideen für existentielle religiöse Fragestellungen nach Wunsch der TN entwickeln

Es ist möglich, sich für einzelne Veranstaltungen anzumelden oder zum gesamten Grundkurs (bitte bei der Anmeldung angeben).

Zielgruppe: Unterrichtende aller Schulformen und Stufen

Datum:
Grundkurs 1 Donnerstag, 4. März 2021, 15.30-18 Uhr
Grundkurs 2 Donnerstag, 22. April 2021, 15.30-18 Uhr
Grundkurs 3 Donnerstag, 20. Mai 2021, 15.30-18 Uhr

Leitung: Burkhardt Nolte
Online-Seminar per Zoom
Anmeldung: Marion Keuer, keuer@kkpb.de

 


Donnerstag 22. April 2021, 16 – 18.30 Uhr, Zoom

Empfehlenswerte Kinderbibeln für die Arbeit im Religionsunterricht


Frank Behr

Jedes Jahr erscheinen neue Kinderbibeln auf dem Buchmarkt. Diese Fülle ist ein Schatz, aber auch eine Herausforderung. Denn oft erschließen sich die hinter den Bibelübertragungen und –übersetzungen stehenden theologischen Konzeptionen nicht unmittelbar. Für Unterrichtende stellt sich die Frage: Welche Bibel setze ich in meinem Religionsunterricht mit Kindern und Jugendlichen ein?
Frank Behr, Schulreferent in den Kirchenkreisen Hattingen-Witten und Schwelm, hat sich den aktuellen Markt der (Kinder– und Jugend)Bibeln angeschaut und wird in dieser Fortbildung eine Reihe von ihnen vorstellen, Qualitätskriterien erläutern und Empfehlungen für die praktische Nutzung von Kinder- und Jugendbibeln im Religionsunterricht geben.
Diese Fortbildung vertieft die zeitgleich stattfindende Kinderbibelausstellung in der Bielefelder Bibliathek.

Datum: Donnerstag 22. April 2021, 16 – 18.30 Uhr
Ort: Zoom
Zielgruppe: Unterrichtende in den Klassen 1 - 6
Leitung: Andrea Seils
Referent: Frank Behr, Schulreferat Hattingen-Witten und Schwelm
Anmeldung: schulreferat@kirche-bielefeld.de
Online-Anmeldung


Mai



Donnerstag 20. Mai 2021, 16 – 18.30 Uhr, Zoom

Wunder wirken. Zur Didaktik von biblischen Wundergeschichten im RU der Grundschule


Andrea Seils

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „Futter für den Seelenvogel: Biblische Geschichten im RU der Grundschule in psychoedukativer Perspektive." Dabei befragen wir die biblischen Texte im Lehrplan für die Grundschule nach ihrem Trost- und Ermutigungspotential für Kinder – gerade in der Coronazeit- und diskutieren methodisch-didaktische Möglichkeiten, die den Prozess der Begegnung und individuellen Aneignung unterstützen können. Dazu werden jeweils auch Medien und Material aus der Mediothek vorgestellt.

Wundergeschichten werden oft als „schwierig“ angesehen. Für die persönliche Entwicklung und auch die Entwicklung eines denkenden Glaubens stellen sie jedoch ein bedeutendes Potential dar. In der Fortbildung wird es um die Frage nach der Wirklichkeit und Wirksamkeit von Wundererzählungen gehen. An exemplarischen Heilungs- und Naturwundern werden unterschiedliche theologische und religionspädagogische Zugangsmöglichkeiten dargestellt. Im kollegialen Austausch werden unterrichtspraktische methodisch-didaktische Impulse vorgestellt.

Datum: Donnerstag 20. Mai 2021, 16 – 18.30 Uhr
Ort: Zoom
Zielgruppe: Unterrichtende in der Primarstufe (maximal 12 Personen)
Leitung: Andrea Seils
Anmeldung: schulreferat@kirche-bielefeld.de
Online-Anmeldung

mehr >


Voraussichtlicher Start einer neuen Gruppe im Mai/Juni

"Wenn sich Knoten lösen lassen" - Supervisorische Fallberatung


Dr. Wolfram von Moritz

Mit diesem Angebot möchten wir Sie mit einer Methode vertraut machen, die Sie dabei unterstützen kann, „Knoten“ im beruflichen Alltag zu lösen und die zugleich als konkrete Fallberatung besonders nah an der schulischen Praxis ist.
Supervisorische Fallberatung wird deshalb sehr schnell als hilfreich und wirksam erlebt.

Der Referent ist aus seiner Tätigkeit als (Religions-)Lehrer, Schulleiter und  landeskirchlicher Schuldezernent mit dem System Schule aus unterschiedlichen Perspektiven vertraut.
Die Teilnehmer*innen profitieren zudem von seiner langjährigen eigenen Praxiserfahrung in supervisorischer Fallberatung.
Weitere Informationen zu Dr. Wolfram von Moritz finden Sie auf der Seite der „Deutschen Gesellschaft für Supervision“: http://www.dgsv.de/berater/wolfram-von-moritz/

2021 bieten wir Ihnen zwei Kurse an, die...

  • Ihnen eine praktische Begegnung mit dieser Methode ermöglichen.
  • jeweils in einer festen Kleingruppe stattfinden (4 -8 Personen).
  • aus jeweils  zehn 90-minütigen Einheiten bestehen, (Termine und Einteilung nach Absprache).
  • Ihnen die Kompetenz vermitteln, im Anschluss an den Kurs in Eigenregie gemeinsam die Fallberatung fortzuführen.

Angebot 1: Individuelle Anmeldung
Als Lehrer*in oder Schulpfarrer*in können Sie sich individuell anmelden und über 10 Einheiten in einer festen Gruppe von 4 – 8 Personen die supervisorische Fallberatung kennen lernen und einüben. Der Kurs findet im Haus der Kirche Bielefeld statt.

Angebot 2: Anmeldung als schulinterne Gruppe oder Team
Wenn Sie sich als Gruppe oder Team (4 – 8 Personen) einer einzelnen Schule anmelden, findet der Kurs an der Schule statt.

Für diese o.g. Kursangebote entstehen Ihnen als Teilnehmer*in keine Kosten.

Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt mit dem Referenten, Dr. Wolfram von Moritz, Kontakt auf. Er beantwortet gern Ihre Fragen, stellt die Gruppe zusammen und sucht mit Ihnen zusammen geeignete Termine.
Abhängig von der Entwicklung der Corona-Infektionen könnte Ihr Kurs ggf. im Mai/Juni 2020 starten.   

Information und Anmeldung: Wolfram.vonmoritz@t-online.de

 


Juni



07. Juni 2021, 16-18.15 Uhr, Zoom

Multireligiöse Schulfeiern: Möglichkeiten - Grenzen - praktische Beispiele


Ursula August

In der Schule lernen und arbeiten Menschen verschiedener Konfessionen und Religionen. Dadurch sind die herausragenden Feste verschiedener Religionen meist im Bewusstsein.  Können diese Feste, die Ureigenstes der jeweiligen Religion beinhalten, im Schulleben „gemeinsam“ begangen werden? Wie könnte eine Teilhabe an den Jahreskreisfesten der jeweiligen Religionen an und in der der Schule konkret aussehen?

Wie steht es grundsätzlich mit multireligiösen Schulfeiern bzw. „Feiern mit religiösen Elementen“, etwa zur Einschulung oder zur Verabschiedung aus der Schule, anlässlich eines Schuljubiläums oder bei Gedenkfeiern im Todesfall?

Die Referentin, Ursula August, ist Dozentin am Pädagogischen Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen mit dem Schwerpunkt Interreligiöses Lernen.

Sie wird aus ihrer Praxis zunächst Grundmodelle gemeinsamen Feierns vorstellen und anschließend zur Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien für Multireligiöse Schulfeiern zu verschiedenen Anlässen und entlang ausgewählter Feste aus Judentum, Christentum und Islam anleiten.
Darüber hinaus kommen weitere interreligiöse Begegnungsmöglichkeiten im schulischen Kontext in den Blick.


Zielgruppe: Unterrichtende aller Schulformen
Leitung: Andrea Seils
Referentin: Ursula August, Villigst
Veranstaltungsform: Online-Seminar per Zoom
Anmeldung: schulreferat@kirche-bielefeld.de
Online-Anmeldung

 


Informationen


Diese Fortbildungen sind -bis auf wenige lokale Ausnahmen- ein gemeinsam geplantes Angebot der Schulreferate Bielefeld, Gütersloh/Halle und Paderborn.

Verantwortlich:
Thilo Holzmüller, Schulreferent für die Kirchenkreise Gütersloh und Halle
Burkhardt Nolte, Schulreferent für den Kirchenkreis Paderborn
Andrea Seils, Schulreferentin für den Kirchenkreis Bielefeld und den Verband Brackwede

Zielgruppen:
Alle Religionslehrer*innen und Lehrer*innen anderer Fächer sind herzlich eingeladen!
Weitere Zielgruppen (Gemeinde, Schulsozialarbeit, Krisenteams etc.) werden in der jeweiligen Ausschreibung genannt.
Auf evt. Einschränkungen beim Teilnehmerkreis oder ggf. anfallende Kosten wird jeweils hingewiesen.

Information und Anmeldung:
Kontaktmöglichkeiten sind bei der jeweiligen Veranstaltung angegeben.
In Bielefeld wenden Sie sich bitte an das Büro des Evangelischen Schulreferates Bielefeld, Frau Bitter, Telefon 0521 / 5837-195, Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de

Individuelle Fortbildungsberatung, Fragen der Weiterbildung, Vokation etc.:
Wenn Sie sich als Religionslehrer*in beruflich oder persönlich qualifizieren oder weiterentwickeln möchten, Beratung oder Unterstützung suchen, wenden Sie sich gerne an Schulreferentin Pfarrerin Andrea Seils. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter:
Mail: andrea.seils@kirche-bielefeld.de oder 0521 5837 - 196 oder 0171 5519033

Rechtliches:

Die kirchliche Lehrerfortbildung ist der staatlichen gleichgestellt. (BASS 20-23 Nr.3)

Lehrer*innen können durch eine Teilnahme an Lehrerfortbildungen der Evangelischen Kirche ihrer dienstrechtlichen  Verpflichtung zur Fortbildung nachkommen.
(BASS 20-52 Nr.4)

Wurde die Teilnahme von der Schulleitung genehmigt, besteht Anspruch auf Sonderurlaub und Unfallschutz.


 
Gottesdienste
im Evangelischen Kirchenkreis


Offene Kirchen
im Evangelischen Kirchenkreis


Mediothek Online-Katalog

 

Kontakte:

Schulreferentin
Pfarrerin Andrea Seils
Fon: 0521 / 58 37 - 196
oder 6 84 93
E-Mail: andrea.seils@kirche-bielefeld.de

 

Sekretariat
Elisabeth Bitter
Fon: 0521 / 58 37 - 195
E-Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de

 

Mediothek
Kerstin Wedekämper
Fon: 0521 / 58 37 - 197
E-Mail: mediothek@kirche-bielefeld.de

Anschrift:

Haus der Kirche
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld