Kirche aktuell

Gottesdienst mit der Ökumenischen Songgruppe Schildesche

Bittet und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen ist.


Foto: Ökumenische Songgruppe Schildesche

Am Sonntag, 26. Mai 2019, lädt die Stiftskirchengemeinde in Schildesche zu einem Gottesdienst mit besonderer musikalischer Gestaltung ein. Beginn ist um 10 Uhr in der evangelischen Stiftskirche. Mitwirkende sind die Ökumenische Songgruppe Schildesche unter Leitung von Johannes Neugebauer. Vortragsstücke und Lieder zum Mitsingen geben der gemeinsamen Gottesdienstfeier eine besondere Gestalt, alle Altersgruppen sind willkommen. Die Ökumenische Songgruppe ist ein gemischter Chor mit Sängerinnen, Sängern und Instrumentalisten im Alter von 13 bis 60 Jahren. Die Leitung des Gottesdienstes hat Pfarrer Rüdiger Thurm.


Erzählwerkstatt Bibel: Einladung für Interessierte aus Schule und Kirchengemeinde

Das Kamishibai


Alle, die in Schule und Gemeinde Kindern biblische Geschichten erzählen und oder die didaktischen Möglichkeiten in der Sprachförderung auf diese Weise kennen lernen möchten, sind am Dienstag, 4. Juni zur Erzählwerkstatt Bibel zum Thema „Das Kamishibai“ eingeladen.  Die Veranstaltung des Schulreferates im Kirchenkreis findet von 15 bis 18 Uhr im Haus der Kirche, Markgrafenstarße 7, statt.

Sehr erfolgreich wird Kamishibai heute in der Spracherziehung, zur Schulung von Kreativität und Erzählkompetenz, im Elementar- und Primarbereich, in der Psychotherapie, bei Vorführungen und vielen anderen Gelegenheiten eingesetzt.

Der Referent Holm Schüler hat das Kamishibai didaktisch weiterentwickelt. Er führt zunächst in die Geschichte und Technik des Kamishibais ein und stellt dann unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten vor.

Anmeldung und Information: Schulreferat Bielefeld, Frau Bitter, Fon (0521) 5837-195 oder E-Mail: schulreferat@kirche-bielefeld.de.

mehr >


Vesperkirche vom 2. bis 23. Februar 2020 in Neustadt Marien

Würdevolle Begegnung ermöglichen


Vesperkirche in der Neustädter Marienkirche.

Die Neustädter Marienkirche in Bielefeld wird im Februar 2020 zur zweiten Vesperkirche in Westfalen. Drei Wochen lang sollen täglich 400 Menschen in der Kirche eine Mittagsmahlzeit erhalten und miteinander ins Gespräch kommen. Neben dem gemeinsamen Essen wird es vom 2. bis 23. Februar jeden Tag einen geistlichen Impuls sowie ein Kulturprogramm geben.

Die Vorbereitungen für die Bielefelder Vesperkirche laufen seit einem Jahr. „Im Presbyterium unserer Gemeinde hatten wir schon seit längerem überlegt, wie wir mit unserer altehrwürdigen Kirche mitten in der Stadt neben dem vielfältigen Kulturangebot auch unserem diakonischen Auftrag nachkommen können“, so Christel Weber Pfarrerin an Neustadt Marien. Nach den Besuchen in anderen Vesperkirchen, unter anderem in Stuttgart, der „Mutter aller Vesperkirchen“, stand für die inzwischen gegründete Projektgruppe und die Gemeinde fest: In Neustadt Marien ist der richtige Ort dafür.

Weitere Informationen zur Vesperkirche Bielefeld gibt es auf der Internetseite www.vesperkirche-bielefeld.de. Fragen und Anregungen zur Vesperkirche unter info@vesperkirche-bielefeld.de. Ein Spendenkonto ist eingerichtet bei der Bank für Kirche und Diakonie: DE 42 3506 0190 2006 6990 68 unter dem Stichwort W412 C Vesperkirche.

mehr >


Vortrag von Autor und Redakteur Rainer Hermann

Das arabische Beben


Banksy: Friedenstaube/Westjordanland

„Das arabische Beben. Warum der Nahe Osten keinen Frühling erlebt“ ist der Titel eines Vortrags von Dr. Rainer Hermann am Donnerstag, 23. Mai um 19.30 in der Johanniskirche, Johanniskirchplatz.

Rainer Hermann ist Islamwissenschaftler und Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seit 1996 berichtet er aus der Türkei und der arabischen Welt. Er lebte in Istanbul und Abu Dhabi. Er hat verschiedene Bücher über den Nahen Osten veröffentlicht. Sein aktuelles Buch „Arabisches Beben: Die wahren Gründe der Krise im Nahen Osten“ ist 2018 erschienen.

Veranstalter sind die Lydia-Kirchengemeinde, der Lions-Club Bielefeld-Sparrenberg und die Bielefelder Nahost-Initiative.


Künstler und ihre Werke stehen im Mittelpunkt

Bielefelder Kirchensommer startet


Beim Bielefelder Kirchensommer stehen diesmal Künstler und ihre Werke im Mittelpunkt. Ausstattung, Bildhauerei, Glaskunst und Schnitzkunst sind mit Namen vertreten, die auch weit über die Region hinaus Bedeutung haben.

Auf dem Programm stehen vier besondere  Kirchenführungen: An zwei Sonntagen von 60 bis 90 Minuten Dauer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Anschließend gibt es Gelegenheit zu Nachfragen und Gesprächen. An den beiden anderen Sonntagen besteht die Gelegenheit, Führungen durch mehrere Kirchen zu erleben. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich.

Der Kirchensommer startet am Sonntag, 2. Juni, mit einer Kirchenführung mit Ortswechsel. In Bielefeld, Bünde und Löhne steht unter dem Titel „Fenster zum Himmel“ Glaskunst von Heinz Lilienthal auf dem Programm. Die Leitung haben Dr. Gerald Wagner und Helga Güse.

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten, die Busplätze sind begrenzt. Treffpunkt: 14.30 Uhr Johanneskirche Altenhagen, Studiostraße 23, 33729 Bielefeld. Die Rückkehr ist gegen 18.30 Uhr an der Johanneskirche Altenhagen geplant. Kostenbeitrag: 10 Euro.

Anmeldung: Bis zum 27. Mai unter Tel. (0521)  5837-198, E-Mail: erwachsenenbildung@kirche-bielefeld.de.

Ein Flyer mit dem kompletten Programm des Kirchensommers gibt es im Haus der Kirche, Markgrafenstarße 7, in den Gemeinden des Kirchenkreises und kann hier als PDF heruntergeladen werden.

mehr >


Altstädter Kammerchor widmet sich der Synagogalen Chormusik

Vergessene Klänge“


Der Altstädter Kammerchor.

Der Altstädter Kammerchor widmet sich am 26. Mai um 17 Uhr in der Altstädter Nicolaikirche geistlicher Synagogalmusik des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Unter dem Titel „Vergessene Klänge“ steht ein außergewöhnliches Konzertprogramm mit geistlicher Musik jüdischer Komponisten auf dem Programm.

Die Psalmvertonungen und geistlichen Gesänge wurden sowohl in deutscher als auch hebräischer Sprache komponiert und werden werkgetreu im Konzert erklingen. Ausführende des Konzertes sind der Altstädter Kammerchor unter der Leitung von Carsten Briest, der auch durch das Programm führen wird.

Karten zu 15 Euro (erm. 10 Euro) gibt es bei der Tourist-Information im Neuen Rathaus und an der Konzertkasse.

mehr >


Karl Barth: Ausstellung zu Leben und Werk des Thelogen

„Gott trifft Mensch“


Die Wanderausstellung „Gott trifft Mensch“ zum Leben und Werk des reformierten Theologen Karl Barth (1886–1968) ist vom 20. Mai bis zum 7. Juni in der Süsterkirche, Güsenstraße 22, zu sehen.

Die Ausstellung ist Teil des Karl-Barth-Jahres 2019, das von der Evangelischen Kirche in Deutschland und dem Reformierten Bund veranstaltet und koordiniert wird. Auf insgesamt 16 Tafeln führt die Ausstellung durch alle wichtigen Entscheidungen im Leben von Karl Barth und zeigt auch seine theologischen Auseinandersetzungen.

Die Ausstellung ist geöffnet donnerstags und freitags von 16-18 Uhr, samstags von 11-18 Uhr und jederzeit nach Vereinbarung.

Im Rahmen der Ausstellung wird zu zwei Terminen eingeladen:

  • Achim Detmers, der Generalsekretär des Reformierten Bundes, wird am 27. Mai um um 19.30 Uhr die Ausstellung mit einem Vortrag bereichern: „Schweizer! Ausländer! Hetzer! Friedestörer! Karl Barth (1886–1968), der reformierte Querdenker“.
  • Ein Gottesdienst am Tag der Europawahl in Erinnerung an 85 Jahre Barmer Theologische Erklärung, findet am 26. Mai um 10.15 Uhr in der Süsterkirche statt. Die Predigt hält Pfarrer Bertold Becker.
mehr >


 

Sie möchten eintreten? Herzlich Willkommen!


Gottesdienste
im Evangelischen Kirchenkreis


TERMIN-
KALENDER
Veranstaltungen, 
Kurse, Konzerte
& mehr


Offene Kirchen
im Evangelischen Kirchenkreis


Mediothek Online-Katalog

 

Alle Infos & Spenden


Kontakt

Evangelischer
Kirchenkreis Bielefeld
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld

Fon: 0521 / 5837-0
Fax: 0521 / 5837-253
webinfo@kirche-bielefeld.de

Impressum

 

Datenschutz