Kirche aktuell

Verhältnis von Juden und Christen, Deutschen und Israelis

Neues Halbjahresprogramm


Das Halbjahresprogramm der Veranstaltungen in Bielefeld zum Verhältnis von Juden und Christen, Deutschen und Israelis für die Monate September bis Dezember 2018 ist erschienen.

Herausgeber sind die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, die Deutsch-Israelische Gesellschaft AG Bielefeld, der Evangelische Kirchenkreis Bielefeld und die Jüdische Kultusgemeinde Bielefeld K.d.ö.R.

Das Programm startet am 6. September mit einer Lesung und Musik „Jenny und Ruth. Zwei jüdische Autorinnen aus OWL“ im Haus der Kirche, Markgrafenstraße 7. Die Texte werden von Oona Kastner (Foto) vorgetragen, sie wird musikalisch von Lothar Henkenjohann an der Klarinette begleitet.

Das Programm


Vom 15. Juli bis 26. August

38. Bielefelder Orgelsommer


Jeweils vom letzten Sonntag vor den Sommerferien bis zum letzten Sonntag in den Sommerferien wird in jedem Sommer sonntags eingeladen zu Vorprogramm (17.15 Uhr), Orgelkonzert (18.00 Uhr) und Ausklang im Obermann'schen Orgelsommer-Café in die Neustädter Marienkirche.

Seit Entstehung des Evangelischen Stadtkantorates wird immer ein Konzert als Wandelkonzert zwischen der reformierten Süsterkirche und der Evangelisch-lutherischen Neustädter Marienkirche gestaltet.

Das Programm


Kreissynode kam erst im sechsten Wahlgang zu einer Entscheidung

Christian Bald wird neuer Superintendent in Bielefeld


Christian Bald (l) mit der amtierenden Superintendentin Regine Burg
und Synodalassessor Christoph Steffen unmittelbar nach der Wahl.
Foto: Andreas Darkow

Pfarrer Christian Bald (53) aus dem Kirchenkreis Unna wird zum 1. November 2018 neuer Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bielefeld. Nachdem Bald und sein Mitbewerber um das Amt, Pfarrer Michael Mertins aus Dortmund, in den vorausgegangenen Wahlgängen nicht genug Stimmen erhielten, bekam Bald im sechsten Wahlgang die erforderliche Mehrheit mit 73 Stimmen.

In einer ersten Stellungnahme dankte Christian Bald den Mitgliedern der Synode für ihr Vertrauen und verwies darauf, dass er sich mit all seiner Kraft und Energie den Herausforderungen dieses Amtes stellen werde. Mit Blick auf eine “Kirche mit Zukunft“ betonte er, dass er darauf „vertraue, dass Gottes Geist manches gemeinsam gelingen lassen werde.“

Der neue Superintendent wird am Reformationstag, 31. Oktober 2018, in sein neues Amt in der Neustädter Marienkirche durch Präses Annette Kurschus eingeführt werden. Gleichzeitig wird Regine Burg aus ihrem Dienst nach 17 Jahren als Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Bielefeld verabschiedet.

mehr >


Bericht der Superintendentin auf der Kreissynode

Wir sind als Kirche gefordert


Lang anhaltender Beifall der Synodalen bekräftigte den Dank an die
Superintendentin für die 17 Jahre Leitung. Foto: Andreas Darkow

Zweifellos stand die Wahl des neuen Superintendenten im Mittelpunkt der diesjährigen Sommersynode vom 7. Juli im Assapheum in Bielefeld-Bethel. Zuvor nahmen die 111 anwesenden Mitglieder den 37. und damit letzten Bericht der scheidenden Superintendentin entgegen.

Auch dieses Mal blieb sich Regine Burg treu und stellte ihrem gut 35-minütigen Bericht eine Lied aus dem Gesangbuch voran: „Die Erde ist des Herrn. Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben.“ Dabei ging die Superintendentin neben einem ausführlichen Rückblick auf das Reformationsjubiläum, die durchgeführte Visitation in der Nachbarschaft Altenhagen, Brake und Milse auch auf die aktuelle Situation der Geflüchteten in Bielefeld ein.

Ausdrücklich dankte die Superintendentin allen haupt- und ehrenamtlich Engagierten für ihre Arbeit: „Ich danke allen für ihr Engagement in diesem Bereich, das im deutlichen Kontrast steht zu den leider zunehmenden, oft menschenverachtenden populistischen Äußerungen, Haltungen und erschreckenden Entwicklungen im politischen Bereich, die nur noch die Abschottung Europas zum Ziel haben.“

Mit Blick auf die Aufgabe der Protestanten in Bielefeld meinte sie: „Und doch sind wir als Kirche jetzt gerade gefordert aus humanitärer Verantwortung für die ganze bewohnte Welt, für Ökumene, unseren Mund aufzutun und auf die konkrete Situation der geflüchteten Menschen hinzuweisen und deren Würde, die es zu wahren gilt.“

mehr >


 

Sie möchten eintreten? Herzlich Willkommen!


Gottesdienste
im Evangelischen Kirchenkreis


TERMIN-
KALENDER
Veranstaltungen, 
Kurse, Konzerte
& mehr


Offene Kirchen
im Evangelischen Kirchenkreis


Kontakt

Evangelischer
Kirchenkreis Bielefeld
Markgrafenstraße 7
33602 Bielefeld

Fon: 0521 / 5837-0
Fax: 0521 / 5837-253
webinfo@kirche-bielefeld.de

Impressum

 

Datenschutz